Bike Unfriendly – The Mumbai Mess [Video]…

Radfahren in Mumbai muss ungefähr so sein wie Autofahren in Mumbai, nämlich: Schwierig!

Aber wer sollte das besser können, als die besten Fahrradkurier der Welt… Im folgenden Video zeigen eben diese Radfahrer, wie das in der indischen Metropole funktioniert oder ob es überhaupt funktioniert. Checkt das!

Who can tackle the Indian capital’s clustered rush hour traffic if not the best messengers in the wold?

„The Mumbai Mess“ project shows how lacking infrastructure turns urban cycling into a battle for space between cars, pedestrians and cyclists. What are the best and worst examples of bike-friendly urban planning? Dive into the never-ending struggle of making bikes an equal part of the city traffic:

via

Bombtrack @ Turin-Nizza Rally 2016 [Video]…

Von Turin nach Nizza sind es 700 Kilometer… Durch schwieriges Gelände mit knapp 21.000 Höhenmetern. All das kann man sich als Radfahrer antun, wenn man an der mehrtägigen Torino-Nice Rally teilnimmt. Wie das aussehen kann, zeigt uns Bombtrack im folgenden Video.

Eben hart, aber auch verdammt schön!

The “Torino – Nice Rally” is not a race, it is rather food for your soul: an adventure with friends and a memorable experience. 700km on old military cols and scenic historical trade routes leading all the way from the western Italian Alpes down to the coast of southern France.

The Transcontinental Race 2016 [Video]…

Großartige Bilder des Transcontinental Race 2016 seht ihr im folgenden Clip von PEdALED. Das Rennen erstreckte sich über 3800 km von Geraardsbergen in Belgien nach Canakkale in der Türkei. Dabei mussten 45.000 Höhenmeter über so namhafte Steigungen wie den Furkapass und den Passo di Giau bezwungen werden.

Der Kurzfilm „#171 The Transcontinental Race journey“ zeigt das Ultra-Distance-Rennen, bei dem sich jeder Fahrer die Route selbst aussuchen und sich selbst versorgen muss, aus Sicht der Nummer 171 des Rennens Jacopo Porreca. Schaut euch das an!

via

Episches 33qm² Mini-Haus in Lantier, Quebec (Canada) [Video]…

Im Folgenden seht ihr das Mini-Haus von Pierre aus Lantier in Quebec. Auf 33 Quadratmetern hat er es sich bequem gemacht, und man sieht: Eigentlich braucht man nicht mehr, um glücklich zu sein. Wahnsinn, mit welcher Cleverness das Häuschen eingerichtet ist.

Wegklappbare Treppe, Stauraum im Boden des Lofts und viele weitere kleine Ideen, die dort verarbeitet wurden.

Tour this stunning 360 square foot tiny house in the tiny house community in Lantier, Quebec, Canada. The interior was built using reclaimed wood from a nearby home that was torn down and features a vaulted ceiling, retractable staircase, full-sized bathroom, and a loft bedroom with Japanese-inspired in-floor storage. The exterior has beautiful hemlock siding and a bright red roof.

Pierre bought this tiny house from a DIY builder who decided to sell it after one year. The builder put windows on the south facing wall to ensure the sun would warm the house in winter. It is insulated with eight inches of cellulose insulation.

Checkt das!